Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/jccnet.de/praeventionsrat-emden/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 536

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/jccnet.de/praeventionsrat-emden/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 537

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/jccnet.de/praeventionsrat-emden/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 539

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/jccnet.de/praeventionsrat-emden/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 554

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/jccnet.de/praeventionsrat-emden/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 557
Was ist Mobbing? – Kommunaler Präventionsrat Emden

Was ist Mobbing?

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zum Begriff Mobbing, die Unterschiede zum „normalen“ Konflikt und einige Eckdaten zum Thema Mobbing.

  • Mobbing ist kein neues Phänomen
  • Der Begriff wurde erstmals verwandt in den 80er Jahren von einem Arzt
  • Ableitung aus dem Englischen „mob/ to mob“ = Bande, Pöbel“ bzw. „schikanieren, anpöbeln, über jemanden herfallen“
  • Im englischsprachigen Raum ist das Wort „Mobbing“ nicht bekannt, hier wird das Wort „bullying“ (engl.: to bully = einschüchtern) verwendet.
  • Mobbing ist „ein aggressives Verhalten von MitschülerInnen, welches ein Kind absichtlich körperlich wie auch psychisch schädigt. Wenn es immer wieder passiert und über einen längeren Zeitraum gezielt die gleiche Schülerin/ den gleichen Schüler trifft, wird dieses Vorgehen als Mobbing bezeichnet.
  • Mobbing unter Schülern und Schülerinnen…

… zielt darauf, einen anderen absichtlich zu erniedrigen, zu demütigen und zu schikanieren
… beinhaltet jede Form gewalttätigen Handelns: nonverbale, verbale, psychische und körperliche Attacken sowie die Beschädigung oder das Entwenden von Eigentum
… richtet sich kontinuierlich gegen eine bestimmte Person
… findet wiederholt und über einen längeren Zeitraum statt
… ist ein Gruppenphänomen
… ist gekennzeichnet durch ein extremes Machtungleichgewicht
…lässt dem/der Betroffenen kaum eine Möglichkeit, sich aus eigener Kraft aus dieser Situation zu befreien

Was unterscheidet Mobbing vom „normalen“ Konflikt?

Mobbing:

  • Verdeckte Aktionen
  • Permanenter Machtmissbrauch
  • Lösungen werden nicht gesucht

Konflikt:

  • Offene Aktionen
  • Begrenzter Machtgebrauch
  • Lösungen werden angestrebt

Jeder und jede kann Opfer von Mobbing werden. Die Gründe für Mobbing sind willkürlicher Natur. Die Akteure und Akteurinnen „dichten“ dem Betroffenen eine Abweicheichung vom „Normalen“ in Bezug auf Kleidung, Aussehen, schulische Leistung, Verhalten, Nationalität etc in Abhängigkeit von den jeweiligen gerade gegebenen Regeln und Normen in der Gruppe an und rechtfertigen darüber ihre gegen das „Opfer“ gerichteten Handlungen. Sie geben darüber hinaus damit dem Betroffenen die Schuld für das Mobbing.

Eckdaten zu Mobbing

Schulformen
Mobbing tritt über alle Schulformen hinweg auf

Geschlecht
Im Durchschnitt ist jeder siebte SchülerIn betroffen. Das sind zwischen 10-15 %4 % werden besonders häufig, viele davon täglich schikaniert

Alter
Mobbing findet in allen Altersstufen statt. Eine Häufung ist im Alter von 8-14 Jahren festzustellen.

Aktionsräume
Mobbing findet zu 80% im Klassenraum, auf dem Schulhof oder im Treppenhaus/Flur statt. Im Weiteren sind die Toiletten, der Nachhauseweg und der Bus typische Plätze für Mobbing-Handlungen. Ein immer beliebter werdender Ort des Mobbing ist die virtuelle Welt des Internet. Neuer Begriff hierfür ist „Cyber-Mobbing“

Zeitpunkte für Mobbing-Handlungen
Die Zeitpunkte für Mobbing-Handlungen liegen eher außerhalb der direkten Unterrichtszeit. Sie finden (auch im Klassenraum) während der kleinen und großen und – teilweise verdeckt – während des Unterrichts statt.

Quelle: „No Blame Approach Mobbing-Intervention in der Schule Praxishandbuch“
Heike Blum / Detlef Beck
Fairaend 2010 Köln
ISBN 978-3-000277-55-9